Information und Beratung in Oberhausen

Treten erste Anzeichen einer dementiellen Erkrankung auf, ergeben sich für die Betroffenen und ihre Angehörigen viele Fragen zur Erkrankung sowie zu Unterstützungsangeboten in ihrer Umgebung.

Bei Beratungsstellen finden Sie Ansprechpartner und Hilfen, die Ihnen in dieser Situation weiterhelfen können.

Pflegeberatungsstelle der Stadt Oberhausen

Die Stadt Oberhausen bietet eine trägerunabhängige Beratung für Pflegebedürftige und deren Angehörige an.
 
Beratungsstelle für ältere Menschen
Elly-Heuss-Knapp-Str. 1
46145 Oberhausen
 
Ansprechpartner/innen:
Jan Katner
Tel. 0208 - 69 96 514
Fax 0208 - 69 96 541
 
Beate Berger
Tel. 0208 - 69 96 547
Fax 0208 - 69 96 541
E-Mail beate.berger@oberhausen.de

Netzwerk Demenz Oberhausen

Das Netzwerk Demenz Oberhausen informiert, berät und vermittelt Unterstützungsangebote. Das Netzwerk setzt sich aus Vertreter/innen verschiedener Oberhausener Einrichtungen, niedergelassenen Ärzten, Ärzten in Krankenhäusern, Akteuren im Gesundheitswesen, Organisationen, Verbänden, Vereinen, Stiftungen, der öffentlichen Verwaltung sowie engagierten Bürger/innen zusammen. Über das Netzwerk Demenz Oberhausen gründete sich der Verein "Lebensqualität bei Demenz Oberhausen e.V."
 
Weitere Informationen finden Sie unter: www.lebensqualitätbeidemenzoberhausen.de

Regionale Wegweiser und Informationen