Information und Beratung

Das Demenz-Servicezentrum hilft AkteurInnen, Menschen mit Demenz, Angehörigen und Begleitern aus der Region bei Anfragen weiter.
Professionell Tätige und Ehrenamtliche erhalten bei Bedarf Fachinformationen, Auskunft über Angebote und Vernetzungsmöglichkeiten vor Ort sowie Unterstützung beim Aufbau und der Weiterentwicklung von Angeboten für Menschen mit Demenz.
 
Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45a SGB XI tragen dazu bei, Pflegepersonen zu entlasten, und helfen Pflegebedürftigen, möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und ihren Alltag weiterhin möglichst selbständig bewältigen zu können. Beim Aufbau von „Betreuungsangeboten“, „Angeboten zur Entlastung von Pflegenden“ sowie „Angeboten zur Entlastung im Alltag“ steht das Demenz-Servicezentrum den Akteuren bei konzeptionellen Fragen und Vernetzungsmöglichkeiten vor Ort, gerne zur Seite.
 
Informationen zum Anerkennungsverfahren für „Angebote zur Unterstützung im Alltag“ finden Sie auf der Seite der Landesinitiative Demenz-Service NRW.
 
Die Zuständigkeit für die Anerkennung von „Angeboten zur Unterstützung im Alltag“ liegt seit dem 01.01.2017 bei den Kreisen und kreisfreien Städten.
Kontakt: Stadt BottropStadt DuisburgStadt Essen – Stadt Mülheim an der Ruhr – Stadt Oberhausen .
Menschen mit Demenz, Angehörige und Begleiter werden zum Thema Demenz informiert und bei Bedarf für eine weitergehende Beratung an entsprechende Ansprechpartner*innen und Unterstützungsangebote vor Ort weitervermittelt.
 
Informationen zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten in den Städten finden Sie hier:
 
Erste Informationen zum Thema Demenz finden Sie auf der Seite der Landesinitiative Demenz-Service NRW: